Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok
  1. Unangenehmer Chlorgeruch? Probleme mit brennenden Augen?

    Mögliche Ursache:

    nicht abgebaute organisch Substanzen (Chloramine) infolge zu geringer Chlordosierung, meist unterstützt durch einen zu hohen pH-Wert

    Abhilfe:

    • Chlorgehalt im Wasser überprüfen. Bei einem Wert von unter 0,3 mg/L freiem Chlor, Stoßchlorung mit schnell löslichem Chlor durchführen
    • bei Verwendung eines Kombiproduktes: Dosierung prüfen und evt. höher dosieren
    • Frischwasserzufuhr erhöhen (durch längeres Rückspülen)
    • regelmäßig Flockungskartusche oder -mittel zur Entfernung organischer Stoffe verwenden
    • bei hartnäckigen Problemen: zusätzliche Filterreinigung mit einem Shockprodukt

    Tip:

    Solange Sie mit chlorhaltigen Produkten desinfizieren, ist ein gewisser Chlorgeruch nicht zu vermeiden. Nach der oben erklärten Stoßchlorung empfiehlt es sich, erst wieder zu baden, wenn der Chlorgehalt unter 3,0 mg/L gesunken ist. Bei extrem hohem Chlorwert (mehr als 8,0 mg/L) kommt es durch die verstärkte Ausgasung auch zu stärkerem Chlorgeruch, der dann bei niedrigeren Werten wieder verschwindet.