Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Shopping-Erlebnis zu bieten. Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Datenschutzerklärung, ich stimme zu.
ok
  1. Härtestabilisierung gegen Kalkausfällungen Härtestabilisierung gegen Kalkausfällungen

    Die Wasserhärte wird in Gesamt- und Karbonathärte unterteilt. Ausgedrückt wir die Härte in Grad (°dH).

    Weiches Wasser:
    Der pH-Wert ist wenig stabil

    Hartes Wasser:
    Je härter das Wasser ist, desto größer wird die Gefahr, dass Kalk ausfällt und eine Trübung des Wassers entsteht.

    Die Folgen von ausgefallenem Kalk sind rauhe Beckenwände, verschlechterte Filterleistung durch Kalkfestsetzungen im Sandfilter und Energieverluste bei Wärmetauschern.

    Die einmalige Zugabe eine Härtestabilisators zu Saisonbeginn beugt diesen Kalkausfällungen vor.